Aloe Kokos Wasser der erfrischend kühlende Sommer-Juice

Aloe Kokos Wasser der erfrischend kühlende Sommer-Juice

Seit Wochen ist es hier auf meiner Spanischen Insel so richtig heiß. Tags wie Nachts und einfach immer. die kurze Abkühlung im Meer oder unter der kalten Dusche hilft auch nur für kurze Momente. Um so genußvoller ist dann eine richtig schöne, kühle Erfrischung, die noch mehr kann als „nur kühl“ zu sein.

Und so habe ich einfach mal meine aktuell „Liebsten Flüssigkeiten“ zusammen-geschüttet und bin begeistert, wie gut diese Mischung schmeckt, wie gut es tut und die Wirkung dieses High-Performing Sommer-Juices kann sich dazu auch noch sehen lassen.

 

Kokos-Wasser

Kokos-Wasser ist ein Jungbrunnen für den Körper und ist nicht umsonst das Lieblings-Wasser vieler gesundheitsbewusster Promis. Denn in diesem Wasser steckt viel von dem Guten und nichts von dem „Schlechten“. So ist es voll bespickt mit Vitaminen, Mineralstoffen, wertvollen Supernelementen und sogar Eiweiss haltig. Hingegen enthält es kaum fett und ist Kalorien- und Zuckerarm.

 

Somit genau das Richtige um sich anheizen Sommertagen damit zu erquicken und die Vitamin- & Mineral-Depots wieder aufzufüllen.

 

Noch was interessantes zu der köstlichen Nuss:

Einige der interessantesten Stoffe im Kokoswasser sind die pflanzlichen Wachstumshormone, Cytokinine. Das ist eine Gruppe von Hormonen, die Wachstum, Entwicklung und das Altern regulieren. In mancher Hinsicht kann man Parallelen zu menschlichen Hormonen mit dem Namen „Cytokine“ ziehen. „Cytokinine“ sind auch als Anti-Aging-Hormone bekannt. „Cytokinine“ regulieren die Zellteilung und beeinflussen das Alter von Pflanzen. Cytokinine haben aber auch einen Anti-Aging-Effekt auch auf menschliche Zellen und Gewebe.

Kokoswasser ist die cytokininreichste Nahrung, die in der Natur vorkommt. Und auch wenn es noch nicht 100% wissenschaftlich bewiesen ist, so geht man stark der Annahme, dass der Verzehr cytokininreicher Nahrungsmittel (wie Kokoswasser) einen Anti-Aging-Effekt auf den Körper sowie eine Reduktion der degenerativen Entwicklung und altersbedingter Krankheiten hat.

Aloe Vera Gel

Die Sonne scheint, wir brutzeln vor uns hin, die Haut wird stark belastet, und wer kennt da nicht das alte Hausmittel – ein stück von einem Aloe Vera Blatt aufzuschneiden und das kühlende Gel auf die Sonnen-gegerbte Haut auftragen? Und das tun wir Menschen schon seit geraumer Zeit u Recht, denn die Haut kann die Wirkstoffe in diesem Gel besonders gut aufnehmen. Es kühlt Sonnenbrand und Insektenstiche und heilt dank seiner antibakteriellen Wirkung Wunden, was schon die Krieger der Antike wussten. Das Gel der Aloe Vera soll zudem bei Strahlenschäden durch Radiotherapie bei der Zellerneuerung helfen.

 

Aber auch als Nahrung aufgenommen entfaltet es eine Reichhaltige Wirkung. Der wichtigste Wirkstoff ist das Polysaccharid Acemannan, den wir Menschen nur bis zur Pubertät selbst produzieren und ab da nur noch über die Nahrung aufnehmen können.

 

Acemannan wird in die Zellmembranen eingelagert und stärkt den gesamten Organismus gegen Parasiten wie Pilze, Bakterien und Viren. Es ist immunstärkend, denn es aktiviert und stimuliert die für die Abwehr zuständigen Zellen. Durch Aloe Vera wird die Anzahl der T-Killerzellen, der Monozyten, Lymphozyten und der roten Blutzellen vermehrt und ihre Aktivität wird gesteigert.

Und auch geschmacklich bieten diese beiden Substanzen ein High-light!

Zutaten:

1 Glas Kokos-Wasser

30 Ml Aloe Vera Trink Gel

Zubereitung:

Kokoswasser und das Aloe Vera Gel im Kühlschrank aufbewahren. Beides in einen Behälter geben und mit einem Pürrier-Stab oder auch im Mixer gut vermengen. Und schon ist der wohltuende kühlende Aloe Kokos Wasser Dink fertig.

 

Aloe Vera Trinkgel auf Amazon