GEBRATENER BABY-PAK-CHOI SUPERFOOD-KÜCHE

GEBRATENER BABY-PAK-CHOI SUPERFOOD-KÜCHE

SUPERFOOD-KÜCHE von © Julie Morris, Königsfurt-Urania Verlag

Ich bin ein bekennender Fan von Julie’s Superfood Küche, denn mein Gaumen schwelgt immer in ihren geradezu gourmet-verdächtigen Kompositionen. Und doch ist ihre Küche leicht, super bekömmlich, unglaublich nahrhaft und zudem so was von befriedigend, das ich – ein ehemaliger Riesen Fan des Essen-Gehens – nun jede Gelegenheit nutze, wenn ich zu Hause eines ihrer Rezepte kochen kann und mir so eine ganz andere Art des kulinarischen Hochgenusses gönne.

So ist auch dieses Rezept eine Köstlichkeit in der ich nur zu gerne schwelge.

Der Trick für knackiges Bratgemüse sind frische Zutaten, hohe Temperatur und superschnelles Braten in der Pfanne. Der Seetang (Kelp) in diesem Rezept sorgt für zusätzliche Mineralien – eine kleine Menge reicht schon aus. Außerdem scheint es ganz so, als ob die Sacha Inchi für diese asiatisch inspirierte Kombination geboren wurden, da sie das nährstoffreiche Gemüse mit gesunden Fetten und Protein abrunden.

Die Zutaten:

  • 1 TL Seetangpulver (Superfood)
  • etwa 500 g Baby-Pak-Choi, der Länge nach halbiert (Superfood)
  • ¼ Tasse Sacha Inchi, gehackt (Superfood)
  • Quinoa, gekocht, o. Naturreis, gekocht, zum Servieren (Superfood)
  • 1 EL Misopaste
  • 2 EL Kokosöl
  • 1/2 TL Sesamöl
  • 3 Knoblauchzehen (fein gehackt)
  • 2 Tassen Shitake (nur die Pilzkappen in Scheiben geschnitten)
  • 2 Tassen Zuckerschoten
  • 1/4 Tl Rote Chiliflocken
  • 1 1/2 EL Umeboshi-Essig
  • 1/3 Tasse Wasser

© Julie Morris, Königsfurt-Urania Verlag

© Julie Morris, Königsfurt-Urania Verlag

 

Noch viel mehr köstliche Superfood-Rezepte findet ihr in Julies‘ Superfood Küche Kochbuch

Von süss, über herzhaft würzig, von Vorspeisen, über Salate bis zu Hauptgerichten, Beilagen und Desserts ist für jeden Gaumen etwas dabei. Und nur eines haben diese vielfältigen, aussergewöhnlichen und Abwechslungsreichen Rezepte gemein: Sie sind einfach SUPER nahrhaft!

Die Superfood Küche

Mehr Infos zu Julie Morris und ihren Verlag findest Du hier:
SUPERFOODKÜCHE